Visualization of the coronavirus causing COVID-19

FAZ: Karliczek will Long-Covid besser erforschen lassen

Sowohl der Zeitpunkt als auch das Ressort, aus dem die Initiative kommt, irritieren.

Richtig ist es natürlich sehr wohl, überfällig zudem. Hoffentlich wird es mit der Mär der “Gesundeten” und der “unproblematischen” Infektion Jüngerer, insbesondere von Kindern, aufräumen.

Experten schätzen die Zahl der Betroffenen auf 350.000 bis 500.000. Es ist der lange verdrängte untere Teil des Eisbergs, dessen Spitze die Todesfälle sind. Dem haben wir durch die Impfungen und deren Priorisierung nun die Dimension genommen, dem unteren Teil nicht. Die Ergebnisse wären insofern bereits jetzt sehr wünschenswert zur Einschätzung der Lage.

Es könnte eine sehr bittere a posteriori Betrachtung werden. Das ist auch deshalb fraglich, weil zeitnah das höchste Gericht über die Angemessenheit der Maßnahmen zu befinden hat. Spielen gesundheitliche Langzeitfolgen dabei keine Rolle?

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Ähnliche Beiträge