Die globalen Daten und Trends belegen eindeutig, dass die Dekarbonisierung nicht nur möglich ist, sondern umgesetzt wird – aus Gründen!

Ein sehr lesenswerter Bericht von Ember über die Trends der globalen Stromerzeugung bis 2023. Die genutzten Quellen von der IEA bis zu ENTSO-E dürfen als unstrittig unabhängig gelten und was hier an Daten methodisch hoch qualitativ aggregiert und aufbereitet wurde, ist bis in jedes Chart dieses knapp 200 seitigen Reports sehr lesenswert. Ich kann daher nur einige wenige Ergebnisse herausgreifen, die zur Einordnung unserer Energiedebatten vielleicht hilfreich sind. Wir haben tatsächlich 2023 global ein Drittel der Stromerzeugung durch Erneuerbare gesehen. Der Trend geht unzweifelhaft weiter in diese Richtung, die Treiber

zum Artikel

Der Fall Asse ist ein Beleg mehr: Kernenergie ist ökonomisch sehr wohl eine Hochrisikotechnologie

Da ich den Fall Asse vorgestern mit einem Link statt eines Bildchens postete, haben die Algorithmen das mal wieder gefiltert. Ich wiederhole daher: „Das wird übrigens teuer. Liest man aber nicht, merkwürdig. Bezahlt wird das vom Steuerzahler. Liest man auch nicht. Es ist zudem pure menschliche Hybris, zu behaupten, so etwas könne man ausschließen. Das liest man aber oft. Solche

zum Artikel
yellow daffodils in bloom during daytime

Erhard hatte seine Zeit, heute erklärt sein Modell nichts mehr

Zum Thema Daten, Statistik und deren Interpretationen ein aktuell besonders wichtiges Beispiel: Causa China, genauer eher ein neues Kapitel der Globalisierung. Ein paar Handelsdaten im mehrjährigen Trend und zunächst mal nur zu den Daten von drei Charts. i) Die großen Auto-Exporteure sind Deutschland, Südkorea, Japan. Fast 80% deutscher Autos werden außerhalb von Deutschland verkauft. Bei China steigen die Zahlen von

zum Artikel
assorted numbers printed on wall

Zahlen haben eine große Anziehungskraft – methodisch richtig bewertet werden sie selten

Die Deutschen diskutieren mit großer Aufmerksamkeit über Zahlen. Was auch immer man thematisiert, findet sich dabei eine noch so nebensächliche Zahl, so kann die schnell die Diskussion dominieren. Aber können die Deutschen mit Zahlen methodisch überhaupt umgehen? Ein kleiner basaler Einstieg in eine Statistik-Vorlesung, mit dem man statistisch die Freundschaften zu den Studierenden leider nicht vertieft. Lektion 1: Es gibt

zum Artikel

Europa ist zwischen den Ideologien „Konsum“ und „Sparen“ gefangen – mit Folgen!

Ich hatte seit Monaten in kleineren Beiträgen erschütternde Daten über den wachsenden Abstand Europas zu den USA und China veröffentlicht, die stets vor allem in der Finanzkrise einen Ausgangspunkt des wachsenden Rückstands verdeutlichen. Tatsächlich ist hier eine relevantere Ursache als in den jüngeren Krisen (Corona, Inflation/Lieferketten, Russland/Gasversorgung) zu finden, die Europa aber auch schlechter löst, als andere. Die Charts finden

zum Artikel

Jeder kann Geldanlagen managen und sollte es auch tun

Zu meinem gestrigen Beitrag kamen viele Fragen, wie man Geldanlage „richtig“ mache oder welche Anlagen ich empfehlen könne. Ich formuliere gerne eine – für viele vermutlich unbefriedigende – Antwort, die aber hoffentlich trotzdem motiviert. Zunächst ist es leider wichtig, darauf hinzuweisen, was man NICHT machen sollte. Tatsächlich ist das sogar die wichtigste Hilfe überhaupt. Wenn man „Beratern“, „Experten“ oder sonstigem

zum Artikel

Kluges Projektmanagement fokussiert die Ressourcen auf die zunächst besten Chancen

Sogar die NYT hat die Veränderungen in einem der größten Stromnetze der Welt entdeckt. Wie rasch Kalifornien im täglichen Einsatz die Kraftwerke durch Batterien ersetzt, sollten in Europa und vor allem in Deutschland die Befürworter von Kraftwerken, Kraftwerksstrategien, „Grundlast“ oder gar Subventionen für deren Ausbau zur Kenntnis nehmen. In Kalifornien fliegen quartalsweise immer mehr Gaskraftwerke aus der Produktion. Das kann

zum Artikel

Ein mathematisch sehr ärgerlicher Beitrag, den niemand braucht!

Ein für mich als Finanzmathematiker sehr ärgerlicher Gastbeitrag in der FAZ, der aus mehreren Gründen so nicht stehen bleiben darf. Der Autor Daniel Walther, zugleich Betreiber einer Plattform namens „Vermögensheld“, über die Bücher und diverse Finanzservices vermarktet werden, kritisiert den MSCI-World. Ich kenne Herrn Walther nicht und habe keine Kenntnis von seinen Produkten bzw. Services, zu deren Qualität kann ich

zum Artikel
red and white nescafe ceramic mug

Eine kleine Wärmepumpen-Anekdote

Gespräch mit einem Experten für Wärme- und Klimatechnik. Promovierter Ingenieur, hat selbst einige Komponenten entwickelt, arbeitet freiberuflich für einen asiatischen Hersteller. Nebenbei berät er Unternehmen und Haushalte. Laut seinen Angaben hat er knapp 2.000 Energiekonzepte erarbeitet, von Fabriken bis zu alten Bauernhöfen. Bei den untersuchten Objekten kam er bei folgenden zu dem Ergebnis, dass eine Wärmepumpe wirtschaftlich schlechter als eine

zum Artikel

Jeder kann Geldanlagen managen und sollte es auch tun

Zu meinem gestrigen Beitrag kamen viele Fragen, wie man Geldanlage „richtig“ mache oder welche Anlagen ich empfehlen könne. Ich formuliere gerne eine – für viele vermutlich unbefriedigende – Antwort, die aber hoffentlich trotzdem motiviert. Zunächst ist es leider wichtig, darauf

zum Artikel »
red and white nescafe ceramic mug

Eine kleine Wärmepumpen-Anekdote

Gespräch mit einem Experten für Wärme- und Klimatechnik. Promovierter Ingenieur, hat selbst einige Komponenten entwickelt, arbeitet freiberuflich für einen asiatischen Hersteller. Nebenbei berät er Unternehmen und Haushalte. Laut seinen Angaben hat er knapp 2.000 Energiekonzepte erarbeitet, von Fabriken bis zu

zum Artikel »

Das Ifo-Panel und seine medialen Wege

Das sogenannte „Ifo-Ökonomenpanel“ wird bereits in der FAZ „selektiv“ kommentiert und prompt in den Sozialen Medien entsprechend noch mehr verdreht. Die typischen Sprechblasen, Ampel-Bashing, Grünen-Bashing, Energiepolitik-Bashing, Strompreis-Bashing, Kernkraft-Verstrahlung. Vorhersehbare „Interpretationen“ in den gängigen Echokammern, lauter strunzdumme weitere „siehste“-Postings. Zunächst ist

zum Artikel »

Eine E-Auto-Kampagne mehr

E-Autos stürzen ab, Verkaufszahlen brechen ein, ein Irrtum mehr löst sich auf. Wo gibt’s das nicht zu lesen. In den ganz miesen Medien dürfen Sinn, Indra et al. auch wieder aus der Kiste, um ihre längst widerlegten falschen Berechnungen zu

zum Artikel »

Nun wird auch Mathematik zur Meinungssache

Zu der Formel und dem dazu gehörenden Beitrag gab es mehrere Hinweise von Mathematik-Experten, die in hoch philosophische Wachstumserkenntnisse mündeten. Je nach Umfeld ist das keine Exponentialfunktion und exponentielles Wachstum ist im endlichen Raum ohnehin nicht möglich. Dabei handelt es

zum Artikel »
green trees near snow covered mountain during daytime

Sind Stromnetze wirklich „teuer“ und wenn ja, für wen?

Manchmal möchte man Wirtschaftsjournalisten und deren begeisterten Lesern empfehlen, die Nachrichten der eigenen Publikation mal genauer zu lesen. Dann wären Aussagen über Fantastilliarden an „Kosten“ für „teure“ Stromnetze nicht möglich. Ein gutes Beispiel sind Berichte über das deutsche Netz von

zum Artikel »

Wer mit der „Dunkelflaute“ das letzte Optimierungsproblem in einer Transformation zum ersten macht, könnte überrascht werden

Diese Visualisierung des stets lesenswerten australischen Analysten Gavin Mooney zeigt auf einen Blick, was viele „Grundlast“- und „wir brauchen regelbare Kraftwerke“-Apostel nicht sehen wollen oder qua ihrer Geschäftsmodelle nicht sehen dürfen. Batterien sind bereits heute der „Gamechanger“ in der kurzfristigen

zum Artikel »