dirk specht beitragscover

Impfdiskussionen offenbaren Teile unserer Gesellschaft

Ich bin auf Facebook mal wieder tief in Diskussionen über den angeblichen Unfug der Impfungen und gierige Impfstoffhersteller eingestiegen. Diese Attitüde macht ratlos und ja, auch wütend. Die Leute genießen einen sehr angenehmen Sommer und nehmen nicht zur Kenntnis, dass bei der Agressivität von Delta ohne Impfschutz bei uns die Krematorien brennen würden! Letztes Jahr ohne Impfschutz hätte Delta zigfache Konsequenzen gehabt. Dankbarkeit? Fehlanzeige!
„Normalität“ wird für mich zum Hassbegriff. Das scheint so etwas wie die Selbstverständlichkeit der Erfüllung eines maßlosen Anspruchsdenkens zu sein. Der „free lunch“ hat nicht nur kostenlos zu sein, er möge bitte zudem mundgerecht serviert werden. Und selbst impfen lassen, einen Beitrag leisten, den man nur abholen und nicht mal bezahlen muss – och nö, sollen die anderen mal.
Was braucht diese arrogant ignorante Wohlstandsgesellschaft eigentlich noch, um wieder Bodenhaftung zu gewinnen?

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Ähnliche Beiträge