grayscale photo of concrete building

Rettung aus Afghanistan: Biden stößt Verbündete vor den Kopf

Es sieht so aus, dass Biden konsequent bleibt. Dann kann Berlin froh sein, wenn die geschätzten 100 Bundesbürger noch rechtzeitig raus kommen. Für Ortskräfte natürlich keine neue Nachricht, die waren immer offensichtlicher nicht nennenswert vorgesehen.
Wirklich relevant sind nur noch die Hintergründe. Was davon war wann geplant und welche Rolle spielte die “Überraschung” des schnellen Kollaps des afghanischen Staats. Dazu wird es in den meisten Ländern wohl parlamentarische Untersuchungsausschüsse geben.
Der interessanteste wäre der in Washington, denn die Nachrichtenlage spricht unzweifelhaft von einem größeren Plan, der sich überwiegend sogar zu realisieren scheint. Die dabei wichtigste Frage könnte in die Amtszeit von Donald Trump reichen, der den Abzug bekanntlich beschlossen und auch verkündet hatte. Was aber hat er damals mit den Taliban vereinbart? Vielleicht auch mit Russland? Oder sogar seinem “Erzfeind” China?
In Europa ist die Situation oberflächlich betrachtet erstaunlich unterschiedlich. Während in Berlin mehr oder weniger offene Klagen gegen die Amerikaner erhoben werden, passiert das in Paris nicht. Offensichtlich hat die Regierung Macron das anders eingeschätzt und ist mit den Evakuierungen konsequenter umgegangen. Diese begannen bereits am 10. Mai und zuletzt konnten französische Flieger sogar nennenswert EU-Mitarbeiter aller Nationen ausfliegen. Zugleich hat Macron – innenpolitisch natürlich unter Druck durch Le Pen – ebenfalls im Unterschied zu Berlin sehr offen kommuniziert, dass er weder eine größere Aufnahme von Ortskräften, noch eine neue Flüchtlingswelle wünscht. Dass Berlin diesbezüglich entgegen der vielen bedauernden Statement einen vollkommen anderen Plan hatte, darf man bezweifeln, denn so schlecht ist die Abstimmung mit Paris nicht.
Macron ist nun entsprechend ruhig, wenn es um den Druck auf Biden geht. Merkel&Co nicht. Das sollte Bestandteil einer Untersuchung in Berlin sein. Wir werden vermutlich den wahren Plan irgendwann erfahren und erst dann beurteilen können, was unsere Beteiligung und was unser Scheitern dabei ist.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Ähnliche Beiträge