Brexit painting

Der Brexit und das Chaos

Wer für die Politik von “Werte”-Union, AfD & Co etwas übrig hat, sollte derzeit in das “große” Britannien des dort ganz großartig regierenden Boris Johnson schauen.
Die leeren Tankstellen sind nur die Spitze des Eisbergs, in den Supermärkten sieht das nicht viel besser aus und der Exodus von wichtigen Arbeitskräften wird aus allen Teilen der Wirtschaft beklagt. Die Folgen alleine dieses Brexit-Effekts sind noch gar nicht absehbar. Was Johnsons Idee betrifft, das Land zunächst mal aus dem Welthandel zu entfernen, werden wir noch Jahre abzuwarten haben, um die Schlussrechnung aufzustellen.
Ebenfalls bemerkenswert ist die Unfähigkeit, mit den absehbaren Folgen des eigenen Handelns umzugehen. Insbesondere dieser Arbeitskräftemangel ist ja selbst gemacht – und dann kommen solche hilflosen “Maßnahmen” wie die “Rekrutierung” von Leuten, die gerade mal den passenden Führerschein besitzen. Ab Montag sollen nun Soldaten LKWs fahren.
Johnson hat sein Land zuerst systematisch abgeschnitten und nun lässt er es auch noch alleine. Es scheint keinerlei Plan zu geben, wie man mit den leicht absehbaren Folgen des Brexit umgehen möchte. So ist das, wenn Populisten heiße Luft verkaufen und diese dann auch noch eine Mehrheit findet.
Brexit-Krise in Großbritannien: Deutsche Einwohner sollen Lkw fahren

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Ähnliche Beiträge