dirk specht beitragscover

Die Ippen-Zentralredaktion erzeugt teilweise inakzeptable Beiträge

Was die Ippen-Zentralredaktion über die vielen Medien dieses Verlagshauses auskippt, hat mit Journalismus nichts mehr zu tun. Hier am Beispiel der FR ein Sammelsurium vollkommen widersprüchlicher Aussagen zu Omicron. Die Spitze der Verfälschung ist ein Twitter-Zitat der Virologin Isabella Eckerle, das gleich in den Titel genommen wird: Omicron als Chance für die endemische Situation. Eckerle schreibt dazu auf Twitter, dass dieser Weg mit Tod und Elend verbunden ist. Zudem ist das, wie sie selbst schreibt, eine Spekulation, da vollkommen unklar ist, ob damit eine stabile Immunität gegen Omicron selbst oder weitere Varianten erreicht wird. Sie spricht sich daher klar für Impfungen aus. Trotzdem wird dieses verfälschte Zitat in entsprechenden Foren gefeiert. So taucht eine seriöse Virologin auf einmal als wissenschaftlicher Beweis für das Erlöservirus auf, gegen das man auf keinen Fall etwas unternehmen sollte, weil dadurch nur die natürliche Beendigung der Pandemie verhindert werde.
Es ist unerträglich, wenn Medien mit Falschdarstellungen solche Kanäle füttern!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Ähnliche Beiträge