1

Reitschuster findet mal wieder einen Skandal

Die Wirkungsweise diverser Kanäle ist bei diesem “Skandal” besonders transparent. Bei Reitschuster kam das zuerst, dann empörten sich Tichy&Co bis es jetzt bei den Nachdenkenseiten angekommen ist.
Quelle ist übrigens die Gates-Stiftung selbst. Ziemlich dilettantische Verschwörer, die veröffentlichen jeden Cent, den sie spenden. Großartig, dass die besonders investigativen Reitschusters so meinungsstark sind, in die öffentlichen Gates-Datenbanken zu schauen. Sehr stark!

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Ähnliche Beiträge