derspecht

Nun kommt also die Laufzeitverlängerung

Da ich mich in dem Markt und auch im politischen Theater ein wenig auskenne, überwiegt meinerseits der Unterhaltungswert. Dass die südlichen AKWs weiter laufen, war niemals wirklich fraglich. Dass im Emsland keins gebraucht wird, ebenso. Das technische Thema des Südens ist seine gescheiterte Energiepolitik. Fehlende Transportkapazitäten werden nicht kompensiert durch überflüssigen Atomstrom im Norden. Zugleich sind diese „Reserve“-Begriffe kommunikative De-Eskalation ohne Inhalt. Wenn die Brennstäbe laufen, ist da nichts Reserve und die Kraftwerke werden wie zuletzt nahe 100% Auslastung fahren – genau Kernkraft wird so betrieben, weil bei Kohle und Gas ja für jede KWh nachgelegt werden muss.
Alles gut, alles richtig, nur Theater an dieser Stelle. Die Stabilität des europäischen Stroms wird primär in Frankreich entschieden, die unserer Preise an durchgeknallten Börsen. Das ist beides gar nicht gut.

Beitrag teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Ähnliche Beiträge