Europa macht im Stromsektor ähnliche Fehler wie bei der Digitalisierung

Schön, dass so oft über Strompreise gestritten wird. Noch schöner wäre, die würden verstanden. Ich lese eigentlich nur irgendwelche Empörungsforen, in denen Verivox-Haushaltstarife veröffentlicht werden und dann irgendwas über weltweit höchste Preise mit De-Industrialisierung sowie natürlich den üblichen Schuldigen, von Energiewende über abgeschaltete Atomkraftwerke bis zu einem Minister, der demnach universelle Macht haben muss. In anderen Foren kommen hingegen Jubelmeldungen mit Vergleichen zu Vorkrisenpreisen, die teilweise nicht mal die Krise richtig datieren. Wirklich zutreffend ist davon leider wenig bis gar nichts. Die IEA hat im Rahmen eines ausführlichen Berichts zur

zum Artikel

Wenn es nicht so gefährlich wäre, könnte man herzlich lachen – aber Politik ist kein Spaß

Liebe Frau Klöckner, ich wiederhole eingangs mein aufrichtiges parteioffenes Interesse – ich könnte es auch Bedarf nennen – an wählbarem Führungspersonal. Ihre vorliegende Bewerbung wird in diesem Kontext als unzureichend zurückgewiesen. Da Sie sich auf Fachleute berufen, darf ich dazu folgendes korrigieren: Diese hatten bereits vor der Abschaltung ihrer Kampagne auf die umfassenden kommunikativen und technischen Mängel hingewiesen. In meiner

zum Artikel

Wie „überraschend“, die Kampagne wird gestoppt

Ich muss mich korrigieren, das ist inzwischen doch eine gelungene Satire. Was die Stümper gemacht haben, ist bereits dilettantisch, aber mit diesen Erklärungsversuchen dreht sich mein „Bild“: Richtig gute Satire! Bis zum Chef des Dienstleisters, der hier – hoffentlich erfolgreich – dafür wirbt, sich zukünftig beruflich anderen Dingen zu widmen. Der Unterhaltungswert überwiegt. Schön auch, wie die Union nun versucht,

zum Artikel
person cutting piece of paper

Gedanken zu einem Video

Der Abgrund an Widerlichkeit in dem Sylt-Video ist eigentlich oft genug beschrieben und besprochen worden. Mit etwas Abstand habe ich dazu einige Gedanken entwickelt, die ich so noch nicht gelesen habe. Daher will ich doch noch etwas dazu sagen, indem ich meine eigenen Gedankengänge rekonstruiere. Man sieht nichts geringeres als eine widerliche Pöbelei, für die man sich mit einem Rest

zum Artikel

Diese Kampagne ist sowohl kommunikativ als auch technisch Stümperei

Was machen die Kommunikationsexperten der Union beruflich so? Und welche Vorstellungen haben die von demokratischen Meinungsbildungsprozessen? Mit der technisch unterirdischen, zum allgemeinen Digitalisierungsniveau natürlich passenden Umsetzung fängt es an, beides beliebig manipulierbar. Und Inhaltlich? Neben einer verbalen Infiltration platziert die Union eine anonyme und mit Datenschutz deklarierte ja/nein-Option, während man bei der angeblich miteinander abgestimmten Kampagne der CSU platt nur

zum Artikel

Die Disruption durch Batteriespeicher hat begonnen – diese zu ignorieren, ist schon jetzt teuer

Batterien als Stromspeicher im Netz (BESS) dürften derzeit wohl so gut wie jeden in der Branche interessieren. Dabei geht es nicht darum, ob man investiert, sondern wann. Wie so oft gibt es in Deutschland spezifische, kostentreibende Hürden von Bürokratie bis zur Markt-Regulierung, weshalb es global viel agiler passiert. Aber die wesentliche Frage dürfte überall das Timing sein, denn die Preise

zum Artikel

Die globalen Daten und Trends belegen eindeutig, dass die Dekarbonisierung nicht nur möglich ist, sondern umgesetzt wird – aus Gründen!

Ein sehr lesenswerter Bericht von Ember über die Trends der globalen Stromerzeugung bis 2023. Die genutzten Quellen von der IEA bis zu ENTSO-E dürfen als unstrittig unabhängig gelten und was hier an Daten methodisch hoch qualitativ aggregiert und aufbereitet wurde, ist bis in jedes Chart dieses knapp 200 seitigen Reports sehr lesenswert. Ich kann daher nur einige wenige Ergebnisse herausgreifen,

zum Artikel

Der Fall Asse ist ein Beleg mehr: Kernenergie ist ökonomisch sehr wohl eine Hochrisikotechnologie

Da ich den Fall Asse vorgestern mit einem Link statt eines Bildchens postete, haben die Algorithmen das mal wieder gefiltert. Ich wiederhole daher: „Das wird übrigens teuer. Liest man aber nicht, merkwürdig. Bezahlt wird das vom Steuerzahler. Liest man auch nicht. Es ist zudem pure menschliche Hybris, zu behaupten, so etwas könne man ausschließen. Das liest man aber oft. Solche

zum Artikel
yellow daffodils in bloom during daytime

Erhard hatte seine Zeit, heute erklärt sein Modell nichts mehr

Zum Thema Daten, Statistik und deren Interpretationen ein aktuell besonders wichtiges Beispiel: Causa China, genauer eher ein neues Kapitel der Globalisierung. Ein paar Handelsdaten im mehrjährigen Trend und zunächst mal nur zu den Daten von drei Charts. i) Die großen Auto-Exporteure sind Deutschland, Südkorea, Japan. Fast 80% deutscher Autos werden außerhalb von Deutschland verkauft. Bei China steigen die Zahlen von

zum Artikel
red and white nescafe ceramic mug

Eine kleine Wärmepumpen-Anekdote

Gespräch mit einem Experten für Wärme- und Klimatechnik. Promovierter Ingenieur, hat selbst einige Komponenten entwickelt, arbeitet freiberuflich für einen asiatischen Hersteller. Nebenbei berät er Unternehmen und Haushalte. Laut seinen Angaben hat er knapp 2.000 Energiekonzepte erarbeitet, von Fabriken bis zu

zum Artikel »

Das Ifo-Panel und seine medialen Wege

Das sogenannte „Ifo-Ökonomenpanel“ wird bereits in der FAZ „selektiv“ kommentiert und prompt in den Sozialen Medien entsprechend noch mehr verdreht. Die typischen Sprechblasen, Ampel-Bashing, Grünen-Bashing, Energiepolitik-Bashing, Strompreis-Bashing, Kernkraft-Verstrahlung. Vorhersehbare „Interpretationen“ in den gängigen Echokammern, lauter strunzdumme weitere „siehste“-Postings. Zunächst ist

zum Artikel »

Eine E-Auto-Kampagne mehr

E-Autos stürzen ab, Verkaufszahlen brechen ein, ein Irrtum mehr löst sich auf. Wo gibt’s das nicht zu lesen. In den ganz miesen Medien dürfen Sinn, Indra et al. auch wieder aus der Kiste, um ihre längst widerlegten falschen Berechnungen zu

zum Artikel »

Nun wird auch Mathematik zur Meinungssache

Zu der Formel und dem dazu gehörenden Beitrag gab es mehrere Hinweise von Mathematik-Experten, die in hoch philosophische Wachstumserkenntnisse mündeten. Je nach Umfeld ist das keine Exponentialfunktion und exponentielles Wachstum ist im endlichen Raum ohnehin nicht möglich. Dabei handelt es

zum Artikel »
green trees near snow covered mountain during daytime

Sind Stromnetze wirklich „teuer“ und wenn ja, für wen?

Manchmal möchte man Wirtschaftsjournalisten und deren begeisterten Lesern empfehlen, die Nachrichten der eigenen Publikation mal genauer zu lesen. Dann wären Aussagen über Fantastilliarden an „Kosten“ für „teure“ Stromnetze nicht möglich. Ein gutes Beispiel sind Berichte über das deutsche Netz von

zum Artikel »

Wer mit der „Dunkelflaute“ das letzte Optimierungsproblem in einer Transformation zum ersten macht, könnte überrascht werden

Diese Visualisierung des stets lesenswerten australischen Analysten Gavin Mooney zeigt auf einen Blick, was viele „Grundlast“- und „wir brauchen regelbare Kraftwerke“-Apostel nicht sehen wollen oder qua ihrer Geschäftsmodelle nicht sehen dürfen. Batterien sind bereits heute der „Gamechanger“ in der kurzfristigen

zum Artikel »

Eine Grimm-PR mit großem Echo und geringem Wert

Die Wirtschaftsweise Veronika Grimm hat eine neue „Studie“ vorgelegt, die sich mit den „Stromkosten“ der Zukunft „befasst“. Das Medienecho ist wie immer bei Grimm groß. Das ist kein Zufall, denn Grimm weiß, was sie zu liefern hat, damit die, die

zum Artikel »

Bernd Raffelhüschen liefert nur noch steile Thesen und den tatsächlich notwendigen Klartext schon lange nicht mehr

Der Finanzwissenschaftler Bernd Raffelhüschen macht derzeit die für ihn typischen Schlagzeilen, die – weil Auflage garantierend – unkritisch weiter gegeben werden. Er fordert eigentlich immer dasselbe: Nullrunden für Rentner, Sozialkürzungen, Arbeitszeitverlängerung. Begründet wird das mit „Studien“ über „Kosten“, deren Finanzierbarkeit

zum Artikel »